INFOLINIE + 49 - 1525 - 1958061

Die Anordnung der Fenster in Bezug auf die Himmelsrichtungen

Die Anordnung der Fenster in Bezug auf die Himmelsrichtungen

Der Bedarf der Haushaltsmitglieder an Sonnenlicht variiert je nach Raumtyp. In einigen von ihnen ist die Sonne ein willkommener Gast, den wir so lange wie möglich festhalten möchten, in anderen Räumen sind wir mit weniger Sonnenlicht zufrieden oder wir möchten, dass im Raum beruhigende Dunkelheit herrscht und es in ihm kühler ist.

Die scheinbare Wanderung der Sonne von Ost nach West bewirkt eine Änderung der Richtung der Sonneneinstrahlung, und dieser Umstand hat im Rahmen der Wohngestaltung eine sehr große Bedeutung. Wie also sollte die Anordnung der Fenster im Haus sein, damit wir das natürliche Licht optimal nutzen können?

Ein Wohnzimmer voller Sonnenschein

Das Wohnzimmer ist der repräsentativste Teil des Hauses, in dem wir Gäste empfangen und uns entspannen. Wir verbringen in diesem Raum viel Zeit, weshalb Tageslicht hier in jeder Hinsicht erwünscht ist. Die Sonne scheint auf der Süd- und Westseite am stärksten und am längsten. Wenn wir also möchten, dass unser Wohnzimmer gut von der Sonne beschienen wird, sollten seine Fenster den größten Teil des Tages nach Süden, Westen oder Südwesten ausgerichtet sein. Solange der Standort des Wohnzimmers zu den Himmelsrichtungen dies zulässt, können wir das Wohnzimmer zu jeder Tageszeit und bei jedem Wetter mit Tageslicht durchfluten. Es genügt, die Fenster so anzuordnen, dass sie Licht aus verschiedenen Richtungen ins Wohnzimmer lassen.

Terrasse Budvar Centrum

Bei der Entscheidung für eine solche Lage der Wohnzimmerfenster müssen wir damit rechnen, dass die Sonne den Raum im Sommer überhitzen kann, was die meisten von uns sicherlich vermeiden wollen. Wir können jedoch das Hineingelangen von Sonnenlicht ins Wohnzimmer einschränken, indem wir Außenjalousien installieren. Gegen eine übermäßige Überhitzung von Räumen im Sommer können wir uns auch mit entsprechenden PVC-Fenstern schützen, die sich durch eine geringe Energieübertragung auszeichnen, z. B. dem T-Energy Fenster. Wichtig ist, dass solche Fenster im Winter Wärmeverluste verhindern. Eine Möglichkeit, die Süd- oder Westfenster zu beschatten, kann auch darin bestehen, Laubbäume in ihrer unmittelbaren Umgebung zu pflanzen, deren Kronen die Sonneneinstrahlung im Sommer aufhalten, und im Winter, wenn die Blätter fallen, wird die Sonne das Wohnzimmer ohne Probleme erleuchten und erwärmen.

In Häusern oder Wohnungen, in denen der Wohnbereich nur bedingt Zugang zu Licht hat, ist das T-Passive Slim Fenster eine hervorragende Lösung, die 27 % mehr Licht in den Innenraum lässt als bei einem klassischen Fenster. Dieses Fenster ist in einer breiten Farbpalette erhältlich, darunter auch Furniere, die die Struktur des Holzes perfekt nachahmen, sodass es zu jedem Arrangement passt.

Arbeitszimmer mit dem optimalen Licht für die Arbeit

Arbeitszimmer mit dem optimalen Licht für die Arbeit

Im Gegensatz zum Wohnzimmer ist das Zimmer, das uns zur Arbeit dient, am besten im östlichen oder nördlichen Teil des Hauses gelegen. In einem Raum mit einer solchen Funktion ist eine große Menge an Sonnenlicht nicht erforderlich, besonders wenn man stundenlang auf den Computerbildschirm starrend arbeitet. Wenn dieser Raum Süd- oder Westfenster hätte, würde die Sonne unsere Augen ermüden und schlimmer noch – sie würde sie strapazieren. Darüber hinaus wird aufgrund der östlichen oder nördlichen Exposition von Fenstern im Arbeitszimmer eine niedrigere Temperatur als in Räumen, die stärker der Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, aufrechterhalten, und dies ist für die Arbeit förderlich.

Küchenfenster sorgen für thermischen Komfort

Küchenfenster sorgen für thermischen Komfort

In der Küche ist ein Übermaß an Sonne nicht zu empfehlen. Tagsüber sammelt sich durch den Garprozess bereits genug Wärme an. Daher ist es am besten, wenn die Küchenfenster nach Osten oder Norden zeigen, was dazu führt, dass wir im Raum eine angenehme Kühle fühlen werden. Das Licht in der Küche sollte die Küchenplatte für die Zubereitung von Speisen gleichmäßig ausleuchten. Dieser Effekt wird an dieser Stelle durch den Einbau kleiner, breiter Panoramafenster erreicht.

Fenster im Schlafzimmer

Licht für ein „Guten Morgen“ im Schlafzimmer

Im Falle des Schlafzimmers ist die Ostlage von Fenstern am vorteilhaftesten. Bei schönem Wetter wird der Raum, in dem wir schlafen, morgens mit dem Schein der aufgehenden Sonne gefüllt, was uns optimistisch stimmt und uns Energie für den ganzen Tag gibt. Die Südlage wird uns das schon nicht mehr bieten, denn durch so gelegene Fenster wird das Schlafzimmer sowohl morgens als auch abends beschattet. Zwar wird man außerhalb des Morgens im Schlafzimmer mit Fenstern an der Ostseite vergeblich nach der Sonne Ausschau zu halten, aber dies ist nur ein weiterer Vorteil einer solchen Lösung, den wir im Sommer zu schätzen wissen, weil sich das Schlafzimmer bis zum Abend abkühlen kann, was sich positiv auf unseren Schlaf auswirkt.

Fenster im Badezimmer

Ein nach Norden ausgerichtetes intimes Badezimmer

Am wenigsten natürliches Licht tritt durch nach Norden zeigende Fenster ins Haus ein. Der nördliche Teil des Hauses lohnt sich daher für Räume, die nicht so stark der Sonne ausgesetzt sein müssen wie das Wohn- oder Esszimmer. Wir meinen insoweit sowohl das Badezimmer als auch die Nebenräume: Waschküche, Trockenraum, Heizraum, Speisekammer oder Garage.

Die Anordnung von Fenstern im Haus gehört nicht zu den leichten Aufgaben. Wenn wir jedoch alle Bedürfnisse unserer Haushaltsmitglieder analysieren, werden wir sicherlich ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen. Es sei daran erinnert, dass die richtige Anordnung der Fenster in einem Einfamilienhaus, die eine maximale Nutzung des Sonnenlichts ermöglicht, es uns ermöglicht, den Stromverbrauch zu senken. Und ein geringerer Stromverbrauch bedeutet geringere Stromkosten und positive Auswirkungen auf unsere Umwelt.


×