Infolinie:

+ 49 - 1525 - 1958061

 

 

Regelungen zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSVGO

 durch BUDVAR Centrum Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością

handelnd als Verantwortlicher

 

 BUDVAR Centrum Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością mit Sitz in Warszawa (00-124 Warszawa), rondo Organizacji Narodów Zjednoczonych 1, 12. OG, ist nach den geltenden Rechtsvorschriften Verantwortlicher für Ihre personenbezogenen Daten, was bedeutet, dass wir dafür verantwortlich sind, dass die personenbezogenen Daten sicher, vertragsgemäß und nach geltenden Rechtsvorschriften verarbeitet werden.

DSVGO – Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung).

Die in Art. 6 Abs. 1 c) DSVGO und Art. 6 Abs. 1 f) DSVGO genannte Rechtsgrundlage wird im Folgenden „unser berechtigtes Interesse” genannt.

Die in Art. 6 Abs. 1 b) DSVGO genannte Rechtsgrundlage wird im Folgenden „Erfüllung des Vertrages” genannt.

 Zweck und Grundlage für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten, die beim Abschluss des Vertrages und während der Vertragsdauer erlangt wurden, nutzen wir 

zu folgenden Zwecken:

1)Abschluss und Erfüllung des zwischen uns bestehenden Vertrages, darunter:

a)Kontakt des Handelsvertreters zu Zwecken der Unterbreitung des Handelsangebotes und Bestätigung der Bestellbedingungen vor Abschluss des Vertrages auf Verlangen der betroffenen Person (in der Zeit von der Übermittlung Ihrer Daten bis zum Abschluss des Vertrages (maximal 12 Monate)

b)Kontakt während der Laufzeit des Vertrages zu Zwecken der Bestätigung der Lieferung der von Ihnen bestellten Waren, Durchführung der Montage von Fenstern und Türen, Überprüfung von Montageteams; Angabe aktueller technischer Daten (während der Laufzeit des Vertrages)

c)Übermittlung von Informationen über Änderungen der Preise, der Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB), der Vertragsbestimmungen (während der Laufzeit des Vertrages)

d)Erteilung von Antworten auf Reklamationen unter Einhaltung der gesetzlichen und in den AVB vorgesehenen Fristen und Formen,

Als gemeinsame Rechtsgrundlage für die Ziffern a-d gilt die Erfüllung des Vertrages.

e)Ausstellung und Aufbewahrung von Rechnungen und Buchungsbelegen über die gesetzlichen Fristen (Rechtsgrundlage: Rechtspflicht im Sinne von Art. 6 Abs. 1 c) DSVGO)

f)Archivierung von Anzeigen/Schriftverkehr/Formularen in Papier- und elektronischer Form (darunter in gescannter Form); während der Laufzeit des Vertrages und nach dessen Ende – während der Geltendmachung von Ansprüchen oder der Ausführung anderer gesetzlicher Aufgaben (Rechtsgrundlage: unser berechtigtes Interesse).

2)Aufdeckung und Verhinderung von Betrügen – während der Laufzeit des Vertrages (Rechtsgrundlage: Erfüllung des Vertrages) und danach über einen Zeitraum, nach dem sich die aus dem Vertrag ergebenden Ansprüche verjähren, und bei der Geltendmachung unserer Ansprüche oder Benachrichtigung zuständiger Behörden – während der Dauer dieser Verfahren (Rechtsgrundlage: unser berechtigtes Interesse)

3)Erstellung von Aufstellungen, Analysen und Statistiken für unsere internen Bedürfnisse; dies umfasst insbesondere Berichterstattung, Marktforschung, Planung der Entwicklung von Dienstleistungen, Entwicklungsarbeiten an EDV-Systemen, Erstellung statistischer Modelle (z.B. zum Schutz von Einnahmen) – während der Laufzeit des Vertrages und danach maximal über einen Zeitraum, nach dem sich die aus dem Vertrag ergebenden Ansprüche verjähren (Rechtsgrundlage: unser berechtigtes Interesse)

4)Feststellung, Schutz und Geltendmachung von Ansprüchen, was u.a. Folgendes umfasst: Übermittlung personenbezogener Daten an Rechtskanzleien und Inkassounternehmen zwecks Geltendmachung von Ansprüchen, Verkauf unserer Forderungen aus dem Vertrag an ein anderes Unternehmen – über einen Zeitraum, nach dem sich die aus dem Vertrag ergebenden Ansprüche verjähren (Rechtsgrundlage: unser berechtigtes Interesse)

 Daten, die uns mitzuteilen sind

 Die meisten Daten, die wir von Ihnen erheben, sind für den Abschluss und für die Erfüllung des Vertrages erforderlich. Ohne diese Daten sind wir nicht im Stande, die Bestellung auszuführen. Bei den bestehenden Kunden liegen uns diese Daten seit dem Abschluss des Vertrages mit Ihnen vor und diese Daten müssen nicht mehr an uns übermittelt werden.

Für den Abschluss des Vertrages ist es erforderlich, dass Sie die Daten auf dem Vertrags- /Bestellformular übermitteln (werden die Daten nicht übermittelt, wird der Vertrag nicht abgeschlossen). Ferner können Sie um optionale Daten gebeten werden, die auf den Abschluss des Vertrages keinen Einfluss haben (wenn wir sie nicht erhalten, können wir an die angegebene Telefonnummer nicht anrufen, was die Ausführung der Bestellung verlängern kann).

Beim Abschluss des Vertrages oder während der Laufzeit des Vertrages können Sie weitere Dienstleistungen oder Waren bestellen. Sollte die Nutzung Ihrer Daten auf eine Art erforderlich sein, die von der in diesem Dokument geschilderten Art abweicht, werden die fehlenden Informationen ergänzt und vor der Einholung der Daten übermittelt. Im Übrigen bleiben die in diesem Dokument stehenden Daten aktuell.

Unternehmen, an die Ihre Daten übermittelt werden

Die Übermittlung Ihrer Daten erfolgt an:

1)Auftragsverarbeiter, die die Daten in unserem Namen verarbeiten und an der Durchführung unserer Tätigkeiten beteiligt sind, d.h.:

a)Unternehmen, die unsere Informations- und Kommunikationssysteme bedienen oder uns Informations- und Kommunikationswerkzeuge zur Verfügung stehen.

b)Unsere Agenten, Werbeagenturen und sonstige Unternehmen, die am Verkauf unserer Dienstleistungen beteiligt sind.

c)Unternehmen, die für uns Dienstleistungen im Bereich Beratung, Consulting, Audits, Rechtshilfe, Steuern, Rechnungslegung erbringen, und an die in unserem Auftrag handelnden Forschungsagenturen

d)Nachunternehmer, die Dienstleistungen im Bereich der Montage von Fenstern und Türen erbringen

2)Weitere Auftragsverarbeiter, die die Daten im eigenen Namen verarbeiten, d.h.:

a)Unternehmen, die im Bereich des Zahlungsverkehrs tätig sind (Banken, Zahlungsinstitute) – zur Identifizierung von Zahlungen, Abwicklung von Rückzahlungen an Sie oder Gewährleistung der Dienstleistung - Zahlungsanweisung - oder eines anderen automatischen Verfahrens zur Erhebung der Zahlungen für die verkauften Waren;

b)Unternehmen, die Post- oder Kurierdienste erbringen;

c)Unternehmen, die Forderungen kaufen, wenn Sie Zahlungen für die bei uns gekauften Waren nicht geleistet haben,

d)Unternehmen, die mit uns bei der Abwicklung von Angelegenheiten im Bereich Buchhaltung, Steuern, Recht zusammenarbeiten und zwar in einem Umfang, in dem sie zu Datenverantwortlichen werden.

Daten, die aus anderen Quellen erlangt wurden

Sollten Sie Zahlungen über eine Bank oder ein Zahlungsinstitut leisten, so erhalten wir Informationen darüber, von welchem Bankkonto aus und bei welcher Bank die Zahlung geleistet wurde. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt, damit geprüft werden kann, ob Sie die Zahlung ordnungsgemäß geleistet haben, sowie - soweit erforderlich - auch für die Abwicklung von Rückzahlungen (Rechtsgrundlage: Erfüllung des Vertrages), für die Ermittlung, Geltendmachung und Verteidigung von Ansprüchen sowie für die Erstellung von Statistiken und Durchführung von Analysen (Rechtsgrundlage: unser berechtigtes Interesse).

Übermittlung von Daten nach außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)

Es wird nicht geplant, Ihre Daten nach außerhalb des EWR zu übermitteln.

Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Ihre personenbezogenen Daten unterliegen nicht automatisierter Entscheidungsfindung einschließlich Profiling.

 Ihre Rechte

In den folgenden Angelegenheiten können Sie einen Antrag beim Datenschutzbeauftragten an die nachstehend genannte E-Mail-Adresse stellen:

1)Auskunft über Daten - in dem durch Art. 15 DSVGO geregelten Umfang,

2)Berichtigung von Daten - in dem durch Art. 16 DSVGO geregelten Umfang,

3)Löschung der ohne Grund verarbeiteten Daten - in dem durch Art. 17 DSVGO geregelten Umfang,

4)Beschränkung der Verarbeitung (Einstellung der Verarbeitungstätigkeiten oder Nichtlöschen von Daten – entsprechend dem gestellten Antrag) - in dem durch Art. 18 DSVGO geregelten Umfang,

 5)Datenübertragung an einen anderen Verantwortlichen - in dem durch Art. 20 DSVGO geregelten Umfang.

 Die vorstehend genannte Rechte können Sie durch Stellung eines schriftlichen Antrags an die angegebene Postanschrift in Anspruch genommen werden.

Um sicherzustellen, dass Sie berechtigt sind, einen Antrag zu stellen, können Sie um Angabe zusätzlicher Informationen, die uns Ihre Authentisierung ermöglichen, gebeten werden.

Der Umfang eines jeden dieser Rechte sowie Situationen, in denen sie in Anspruch genommen werden können, ergeben sich aus den Rechtsvorschriften. Welches Recht Sie in Anspruch nehmen können, ist z.B. von der Rechtsgrundlage für die Nutzung Ihrer Daten bei uns und vom Zweck deren Verarbeitung abhängig.

 Widerspruchsrecht

Unabhängig von den vorstehend genannten Rechten haben Sie auch das Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken des Direkt-Marketings, das Sie jederzeit in Anspruch nehmen können. Nach der Annahme Ihres Antrags in dieser Angelegenheit sind wir verpflichtet, die Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck einzustellen.

 Auch - in besonderen Fällen – können Sie jederzeit einen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erheben, soweit unser berechtigtes Interesse als Grundlage für die Nutzung der Daten gilt. In dieser Situation dürfen wir nach der Prüfung Ihres Antrags die auf dieser Grundlage vom Widerspruch betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, dass wir nachweisen,

dass Folgendes besteht:

 1)wichtige berechtigte Gründe für die Datenverarbeitung, die nach den Rechtsvorschriften gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten als vorrangig gelten, oder

 2)Gründe für die Ermittlung, Geltendmachung oder Verteidigung von Ansprüchen.

 Einwilligung

Sollte die Nutzung Ihrer Daten für die Erfüllung des Vertrages, für die Erfüllung der Rechtspflicht erforderlich sein oder unser berechtigtes Interesse nicht darstellen, können wir Sie bitten, uns eine Genehmigung für bestimmte Arten der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu erteilen. Eine solche Genehmigung kann u.a. Zur-Verfügung-Stellung der Daten an andere Unternehmen für die Durchführung deren Verkaufsaktionen umfassen. Die uns erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen (dies hat keinen Einfluss auf die Rechtsmäßigkeit der vor Widerruf einer solchen Einwilligung erfolgten Nutzung Ihrer Daten).

Beschwerde

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die Rechtsvorschriften verstößt, können Sie eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einlegen.

 Unsere Kontaktdaten

BUDVAR Centrum Sp. z o.o.

Przemysłowa Str. 36

 98-220 Zduńska Wola

E-Mail-Adresse, an die die mit dem Schutz personenbezogener Daten verbundenen Angelegenheiten zu richten sind: ochronadanych@budvar.pl

Die Einzelheiten zur Nutzung und zur Absicherung Ihrer personenbezogenen Daten, der zustehenden Rechte und Bedingungen für deren Inanspruchnahme können auch auf folgender Webseite eingesehen werden www.budvarcentrum.pl